Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Crosspandables-Athletic Unity-UG (haftungsbeschränkt)
(Nachfolgend „CAU“ genannt) Stand 01.01.2020

1 Geltungsbereich/Vertragsabschluss

Die nachstehenden AGB gelten für alle Verträge (Dienstleistung und Warenverkauf) welche CAU mit Sitz: Fichtestr. 15 in 44534 Lünen mit Verbrauchern abschließt.
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Karsten Hempel

Das anwesende Personal ist dazu berechtigt, soweit dies zu Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Gyms, der Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, Weisungen zu erteilen. Diesen Weisungen ist stets Folge zu leisten.

2 Nutzungsvereinbarung

(1) Mit dem Erwerb einer Mitgliedschaft, eines Personal Trainings, kommt der Vertrag über die vereinbarten Leistungen zustande. Nach Zahlungseingang können die Leistungen von CAU im vereinbarten Umfang genutzt werden. Mit einem elektronischen CAU Account können online Termine vereinbart werden.

(2) Alle Kurse finden grundsätzlich innerhalb der durch CAU ausgewiesenen Flächen innerhalb des Gebäudes an der Fichtestr.15 in 44534 Lünen statt. Darüber hinaus kann die Nutzung von öffentlich zugänglichen asphaltierten Straßen oder der Parkplatz Bestandteil des Trainings sein.
CAU garantiert nicht dafür, dass dem Mitglied, zu einer von ihm gewünschten Zeit, Plätze in Kursen zur Verfügung stehen. Es werden lediglich so viele Kursplätze zur Verfügung gestellt, dass im Rahmen einer üblichen Auslastung der Kurse mit einer Nutzungsmöglichkeit ohne unzumutbare Ausfälle zu rechnen ist.
Die Berechtigung zur Kursteilnahme ist nicht auf Dritte übertragbar.
(3) Personal Trainings können derzeit nur persönlich und in den Zeiten vereinbart werden, in denen keine Kurse stattfinden.
(4) Eine Mitgliedschaft berechtigt zur Teilnahme an den Gruppentrainings oder Nutzung der Fitness Area im vereinbarten Umfang, kostenpflichtige Spezialkurse sind davon ausgenommen.
(5) Alle Kurstermine werden auf der Internetseite www.c-a-u.com bzw. über einen Drittanbieter aktuell bekannt gegeben. Weiterhin behält sich CAU vor, an allen gesetzlichen Feiertagen und an bis zu weiteren 12 Tagen im Jahr wegen Renovierung oder anderen dringenden betrieblichen Erfordernissen zu schließen, ohne dass es das Mitglied berechtigt, seine Leistungen zu kürzen. Die Termine werden den Mitgliedern rechtzeitig im Voraus durch elektronischen und/oder analogen Aushang mitgeteilt.
(6) Die Teilnehmerzahl der Kurse ist limitiert, weshalb eine vorhergehende Anmeldung für die Kursteilnahme vorausgesetzt wird. Die Anmeldung für ein Gruppentraining ist aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen verbindlich (siehe §3 Abs. 4 „Stornierung“).
(7) Losgelöst von den Kursen findet kein angeleitetes oder beaufsichtigtes Training statt. Nur in Verbindung mit einer “Premium-Mitgliedschaft” ist die Nutzung der Sportfläche und Geräten in Ergänzung zu den Kursen möglich.

(8) Es ist dem Mitglied untersagt, in Gym, zu rauchen sowie alkoholische Getränke oder Suchtmittel zu konsumieren. Weiterhin ist es dem Mitglied untersagt, verschreibungspflichtige Arzneimittel, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, Suchtmittel und/oder sonstige Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen sollen (z.B. Anabolika), sowie alkoholische Getränke in das Gym mitzubringen. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, vorstehend genannte Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Gym anzubieten, zu beschaffen, zu überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen.

3 Zahlungsbedingungen

(1) Die Zahlungen für die vereinbarten Leistungen (Mitgliedschaft, Dienstleistungen) werden ausschließlich per SEPA-Lastschriftmandat eingezogen. Der Leistungsempfänger ermächtigt Karsten Hempel, die Beträge von seinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist der Kontoinhaber sein Kreditinstitut an, die von Karsten Hempel auf sein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Im Falle jeder mangels Deckung oder unberechtigten Widerrufs nicht eingelösten oder zurückgereichten Lastschrift ist Karsten Hempel berechtigt, die für die Bankrücklast und die Bearbeitung entstehenden Kosten zu berechnen und diese mit der nächsten Lastschrift automatisch einzuziehen.
(2) Zahlungstermin
Der Zahlungstermin ist immer alle 14-Tage innerhalb von 52 Wochen. Fällt dieser Tag auf einen Feiertag, so wird der fällige Betrag zum nächsten Werktag eingezogen. Tritt ein Mitglied an einem beliebigen Tag ein, so wird der Beitrag bis zum nächsten Buchungs-Zyklus anteilig berechnet und sofort eingezogen.
(3) Zahlungsverzug und Bankrücklastschrift
Bei einem Zahlungsverzug oder einer Bankrücklastschrift kann eine Bearbeitungsgebühr bis zu 10,00 € erhoben werden. Als Zahlungsverzug gilt ein Zahlungseingang später als 3 Werktage nach dem ursprünglichen Zahlungstermin.
(4) Stornierung
Personal Trainings können bis 6 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins kostenlos storniert werden. Die stornierte Stunde wird dem Stundenkontingent automatisch wieder gutgeschrieben. Bei späterer Stornierung wird das gebuchte Training voll in Rechnung gestellt. Gruppentraining-Termine können online bis 2 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins storniert werden. Werden innerhalb eines Monats 3 gebuchte Termine nicht fristgerecht abgesagt, behält sich CAU als Sanktion vor, alle bis zu diesem Zeitpunkt getätigten Vorausbuchungen des Vertragspartners zu löschen. Dem Vertragspartner bleibt es unbenommen, dann erneut verfügbare Termine zu buchen.

4 Krankheit/Ausfallzeiten/Umzug

(1) Bei Verhinderung des Mitglieds von mehr als einem Monat Dauer infolge Krankheit, Schwangerschaft oder Wehrdienst kann der Vertrag gegen Vorlage einer ärztlichen bzw. behördlichen Bescheinigung für die Dauer der Verhinderung stillgelegt werden. Die Laufzeit des Vertrages verlängert sich automatisch um den Zeitraum der Stilllegung. Der Antrag auf Stilllegung ist schriftlich innerhalb eines Monats nach Beginn bzw. Kenntnis der Krankheit/Sportunfähigkeit zu stellen.

Handelt es sich nachweislich einer ärztlichen Bescheinigung um eine Krankheit, deren Heilung nicht absehbar ist und ist diese so erheblich, dass das Mitglied das Angebot von CAU nicht nutzen kann, so kann das Mitglied außerordentlich zum Ende des Folgemonats der Kündigung schriftlich kündigen.

(2) Bei Umzug in eine andere Stadt kann die Mitgliedschaft gegen Vorlage einer Abmeldebestätigung aus Lünen bzw. Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt als ersten Wohnsitz zum jeweiligen Monatsende gekündigt werden. Im Übrigen gelten für sonstige Vertragsbeendigungen die gesetzlichen Bestimmungen.

5 Mitgliedschaft
(1) Laufzeit und Kündigung
Die Erstlaufzeit der Premium-Lifestyle und Economy-Bronze Mitgliedschaft beträgt 24 Monate. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende der geschlossenen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt im Anschluss an die Erstlaufzeit für beide Seiten 3 Monate ab Eingang der Kündigung. Die Kündigung hat in Textform gegenüber CAU zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere 24 Monate. Die Kündigungsfrist beträgt dann für beide Seiten erneut drei Monate zum jeweiligen Vertragsende. CAU behält sich vor Mitgliedschaften zu kündigen, sollte mehrfach ein ungerechtfertigter Zahlungsverzug entstehen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

Die Erstlaufzeit der Premium-Fitness und Economy Silber beträgt 12 Monate. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende der geschlossenen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt im Anschluss an die Erstlaufzeit für beide Seiten 3 Monate ab Eingang der Kündigung. Die Kündigung hat in Textform gegenüber CAU zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. CAU behält sich vor Mitgliedschaften zu kündigen, sollte mehrfach ein ungerechtfertigter Zahlungsverzug entstehen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

Die Erstlaufzeit der Premium-Health und Economy Gold Mitgliedschaft beträgt 6 Monate. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende der geschlossenen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt im Anschluss an die Erstlaufzeit für beide Seiten 3 Monate ab Eingang der Kündigung. Die Kündigung hat in Textform gegenüber CAU zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere 6 Monate. CAU behält sich vor Mitgliedschaften zu kündigen, sollte mehrfach ein ungerechtfertigter Zahlungsverzug entstehen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

Die Erstlaufzeit der Trainingsprogramme Mitgliedschaft beträgt 12 Monate. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende der geschlossenen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt im Anschluss an die Erstlaufzeit für beide Seiten 3 Monate ab Eingang der Kündigung. Die Kündigung hat in Textform gegenüber CAU zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. CAU behält sich vor Mitgliedschaften zu kündigen, sollte mehrfach ein ungerechtfertigter Zahlungsverzug entstehen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

CAU übernimmt maximal 6 Monate monatlich bis zu 20 EUR für Vertragsgebunde Sportler gegen Nachweis einer schriftlichen Kündigung des Altvertrags.
Versteckte Kosten in Formen von Versicherungspauschalen o.ä sind hiervon ausgenommen.
Die bestehende Mitgliedschaft verlängert sich für die Zeit der Übernahme.

(2) Umfang
Bei einer Premium-Mitgliedschaft kann der Vertragspartner unbegrenzt am aktuellen Kursprogramm teilnehmen und den Fitness-Bereich nutzen.

Bei einer Economy-Bronze,-Silber der-Gold Mitgliedschaft kann der Vertragspartner bis zu 3x pro Woche das aktuelle Kursangebot nutzen.

(3) Pausierung
Bei Verhinderung des Mitglieds von mehr als 4 Wochen infolge von z.B. Krankheit, Schwangerschaft oder Wehrdienst (beispielhafte Aufzählung) kann der Vertrag gegen Vorlage einer ärztlichen bzw. behördlichen Bescheinigung für die Dauer der Verhinderung stillgelegt werden. Der Antrag auf Stilllegung ist schriftlich innerhalb von 4 Wochen nach Beginn bzw. Kenntnis der Krankheit/Sportunfähigkeit zu stellen.
Im Übrigen gelten für sonstige Vertragsbeendigungen die gesetzlichen Bestimmungen.

(4) Upgrade/Downgrade
Ein Upgrade/Downgrade auf ein anderes Mitgliedschaftsmodell ist mit Zustimmung von CAU während der Vertragslaufzeit zum Beginn des nächsten Buchungszyklus möglich.

7 Haftung

(1) Eine Haftung für den Verlust mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird nicht übernommen, es sei denn, der Verlust ist auf grob fahrlässiges Verhalten von CAU zurückzuführen. CAU haftet für vom Personal ausgehendes grob fahrlässiges bzw. vorsätzliches Verhalten.

8 Datenschutz

(1) Das Mitglied wird darauf hingewiesen, dass CAU personenbezogene Bestands- und Nutzungsdaten in maschinenlesbarer Form im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses erhebt, verarbeitet und nutzt. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur für Inkasso- und Bonitätsprüfungszwecke. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die ihnen im Rahmen der Vertragsdurchführung bekanntwerdenden Informationen aus dem Bereich der anderen Partei vertraulich zu behandeln.

(2) Fotografie/Video-Freigabe
Während Events oder Trainingseinheiten behält sich CAU das Recht vor, die Teilnehmer zu fotografieren und/oder zu filmen. Der Unterzeichner stimmt dem freien Gebrauch der Fotos oder Videos ohne Vergütung zu. Der Unterzeichner hat das Recht dieser Freigabe schriftlich zu Widersprechen.

(3) Darüber hinaus gelten die aktuellen Datenschutzbedingungen zu finden unter Datenschutz

6 Salvatorische Klausel/Erfüllungsort und Gerichtsstand

(1) Sollten Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht betroffen. Die Parteien vereinbaren anstelle der unwirksamen Bestimmung dann seine gesetzliche zulässige Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommt.

(2) CAU behält sich das Recht auf eine Umfirmierung vor und die Übernahme der Mitgliedschaften.

(3) Das Mitglied kann nur mit unstreitigen oder titulierten Ansprüchen aufrechnen.

(4) Nebenabreden sind stets in Schriftform festzuhalten.

(5) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Lünen. Es gilt deutsches Recht.